Der rote Faden – Themen, die in der Familienwerkstatt dazu gehören

(1) ALLEN in der Familie soll es gut gehen – Fokus Familie (nicht Fokus Kind).

(2) Es entlastet und schafft Synergien, wenn Mutter und Vater gemeinsam die Verantwortung für die Familie übernehmen – 2 x 100%. Eine gerechte Verteilung der häuslichen Aufgaben bedeutet nicht dasselbe.

(3) Über die Entwicklung des Kindes und die Qualität des „Familienhauses“ entscheiden vor allem die Weichenstellungen in den Jahren 0 – 3.

(4) Beziehung statt Erziehung: Innere Haltungen, eigener Kompass und Intuition – keine Rezepte, keine Ratgeberkultur.

(5) Beziehungsorientierte Führung – Eltern führen, ohne dem Kind und sich selbst zu schaden.

(6)   Sichere emotionale Bindung – zentrale Voraussetzung für Selbstwert und eigenständiges Lernen. Persönlichkeitsentwicklung statt Funktionieren.

(7)   Ursprungsfamilie: Alte Muster und ihr Einfluss auf heute.

(8)   „Ausreichend gut“ ist gut genug. Keine Perfektion. Kinder und Eltern entwickeln sich gemeinsam.